Samstag, 3. Juli 2010

Schultütenbastelmama-Studie

So ein Schultütenbastelabend kann zu einer wahren Charakterstudie werden, 
wenn man die Bastel-Typen mal genauer betrachtet, 
Ich habe folgende ausmachen können:

Die Praktische, 
die sich im Vorfeld ein leichtes, fröhliches Blumen-Motiv rausgesucht hat, ihre Vorstellung  zielstrebig und frohgemut verwirklicht ohne es zu genau zu nehmen und als erste ein wunderschönes Ergebnis fertig hat. 
Meine persönliche Bastelkönigin des Abends!!!

Die Konzeptorientierte, 
die ganz organisiert nach Vorlage und präziser Mengenangabe sämtliche Untensilien gezielt im Vorfeld  eingekauft hat, um sofort zur Planverwirklichung zu schreiten....

Die Routinierte, 
die mit großer Gelassenheit ihre 5. Piratentüte bastelt, 
die erste bereits vor 13 Jahren!!!

Die Perfektionistin,
die ständig im Zweifel darüber ist, ob dieses oder jenes Element auch gut gelungen ist, und nicht wirklich darüber hinweg kommt, dass sie statt dem gestreiften Tüll der Vorlage leider nur einen einfachen roten hat, dafür aber ein gestreiftes Bindeband gewählt hat....

Die Verplante,
die im Vorfeld 100000 Entwürfe macht, die sie am besten alle auf einer Tüte verwirklichen will, jegliche Vorlage aus Prinzip ablehnt und dann aber leider nur bis zur Grasdeko kommt und die Schultüte vermutlich bis zu Schulbeginn noch nicht fertig hat...


Die "Mir liegt das garnicht, aber was bleibt einem übrig" Bastlerin, 
die sich aus lauter Bastelunmut an diesem Abend leider ausschweigt 
und meiner Meinung nach trotzdem ein wunderschönes Ergebnis hinbekommen hat....

und nicht zuletzt

 das liebevolle Elternduo
das zu zweit, Hand in Hand ihrer Tochter eine Schultüte voller Liebe schenken will....

Aber trotz allem Augenzwinkern, der Bastelabend war wunderschön bunt und sehr unterhaltsam,
zum Glück liegt in 3 Jahren nochmal einer vor mir ;-)

PS.: Da es offensichtlich noch kein Bild von Rosenrots Tüte gibt, könnt ihr gleich mal raten, welche der Teilnehmerinnen ich war!

Kommentare:

  1. Hihihihi:-)))
    Ich hab die Schultütenbastelei noch vor mir. Weil ich den gemeinsamen Bastelabend geschwänzt habe, muss ich nun alleine nachbasteln. Nach Vorlage. Denn die Kids hatten im Kiga 2 Schultütenvorlagen zur Auswahl. So. Meinen Kopf hab ich mir schonmal nicht zerbrochen ;-). Trotzdem ist auf meiner Schultüte noch nicht mal Gras ;-))
    Also weiter gut bastel ;-))
    SIlke

    AntwortenLöschen
  2. Da ich ja noch tippen muss, wer von den genannten unsere gemeinsame Bekannte ist, so fällt meine Wahl auf die Perfektionistin...obwohl ich die Beschreibung der Nervigen stark vermisse: Das ist diejenige, die nach dem Schultütenbasteln unbedingt noch ein KaffeeDate ausmachen will....und wer ihr dann ihre Telefonnummer gibt, hat verloren...auf Jahre hin....grins...

    Und wenn ich mal einen weiteren Tipp abgeben darf: ich hab die Schultüte für Timchen in trauter Zweisamkeit mit einer Praktischen und gleichzeitig sehr Gewissenhaften gebastelt...das war sehr angenehm...ich musste bloß 6 EUR für Bastelmaterial löhnen und schon gings quasi los...war Ruckzuck erledigt....wie das allerdings in 4 Jahren werden soll...ich glaub, Juju kriegt einfach die von Timchen...warum auch nicht...die liebt seine Sachen schließlich bis zum umfallen...ihre neuste Eroberung: Tims Bob-Mütze....die gibt sie nicht mehr her...geschweige denn seine Trinkflaschen....
    Grüße aus Dossen-City...ich weiß, der Blog leidet...aber wo keine Zeit da kein Eintrag...

    AntwortenLöschen